Baumlöwen

Da sich unsere Kinder mittlerweile sehr unbekümmert in der Natur bewegen, erinnern wir sie immer wieder mal an die (schier unglaublichen, überall lauernden :-)) Gefahren. Als Lotti  auf einen Baum kletterte, wies ich sie so beiläufig wie möglich daraufhin, dass sie aufpassen solle wohin sie fasst. Wir wollen nicht, dass die Kinder paranoid werden, aber es könnten ja mal Ameisen auf einem Ast sein, oder ein Gecko oder eine Schlange. Unsere fast dreijährige Tochter Sarafina beeilte sich zu ergänzen: oder Löwen. Recht hat sie. Es wäre schon blöd, wenn man aus Versehen in einen Löwen greift.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.