second hand is first class

In Familien mit mehreren Kinder ist es nicht unüblich, dass Kinder die Kleidung ihrer Geschwister auftragen. Da unsere Kleidung hier einer nicht zimperlichen Handwäsche unterzogen wird, zeigten sich schon nach kurzer Zeit arge Verschleisserscheinungen. Deshalb hatte ich meinen Bruder gebeten, ein bisschen Kleidung für mich auszusortieren und sie unserem Besuch aus Deutschland mitzugeben. Der „Altkleidersack“ kam gut durch den Zoll, so dass wir jetzt weniger Spendengelder für Kleidung ausgeben müssen. Zugegeben, die Sachen sind modisch nicht der letzte Schrei, aber wen interessiert das eigentlich? Wenn ich mich hier umschaue, bin ich mit deutscher Second hand-Ware immer noch erstklassig angezogen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.