Wasserläufer

Jetzt ist es weg, das feste Einkommen. Ab Mai leben wir tatsächlich von Spenden. Das ist gar nicht so leicht, denn Geben ist nicht nur seeliger als Nehmen sondern auch erheblich angenehmer. An dieses Gefühl, Spendenempfänger zu sein, müssen wir uns erst noch gewöhnen. Es fühlt sich ein bisschen so an wie ‚auf dem Wasser laufen‘ – etwas wackelig und vor allem ungewohnt. Und man kann sich eigentlich gar nicht vorstellen, dass es geht.  Aber auf dem Wasser sind ja auch schon andere gelaufen. OK, der eine war jetzt kein gewöhnlicher Mensch und der andere einer seiner engsten Vertrauten, aber auch wir sind dem Meister auf den Fersen. Und da muss man auch mal über den eigenen Bootsrand steigen. Vielen Dank an alle Spender, ohne die unser Einsatz nicht möglich wäre, oder, um im Bild zu bleiben, ins Wasser fallen würde.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.